Translate

Donnerstag, 19. Juni 2014

Mein Superbia-Kleid

Ich bin ja eigentlich nicht so der Kleider-Typ, aber diesmal hab ich es getan. Ich hab ja am Dienstag schon mein Test-Superbia-Top gezeigt. Nachdem ich mit dem Schnitt zufrieden war, hab ich dann meinen schönen Maxidots in Schwarz angeschnitten. Eigentlich wollte ich auch ein Top machen, sah aber, dass er noch locker für ein Kleid reichen würde und hab es einfach mal getan. Ich finds eigentlich ganz gut. Von Vorne zumindest. Hinten find ich es leider ein klein wenig unförmig. Naja, aber irgendwie klar wenn es das gleiche Schnitteil ist wie vorne. Das hätt ich wohl noch etwas abändern müssen. Für unkurvige Damen mag das vielleicht passen, für mich leider nicht so ganz. Aber es geht so lala..... *lol*
Und da ist es nun, mein Kleid:







Soff von Aladina.
Ebook Superbia von Erbsünde.

So, und ab damit zu RUMS.

Dann bis bald meine Lieben,
schaut wieder vorbei, ich freu mich!

Euer




Kommentare:

  1. Liebe Sandra,

    wow das sieht toll aus. Wahnsinng schöner Stoff, super Schnittchen und ich finde es fast noch schöner als Kleid als als Top. Alle Däumchen hoch für dieses Kleidchen. Sehr schick!!!

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Schick!! Steht dir sehr gut!!
    Der Schnitt macht echt was her!

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Sieht schick aus, gefällt mir gut!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Also von vorne....PERFEKT! Steht dir ausgezeichnet! Und von hinten ist es bestimmt nicht so schlimm! Ich find´s richtig schön!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde dein Superbia Kleid auch super! Wie wäre es denn mit dem im E-Book beschriebenen Bindebändchen im Rücken?!?!
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde es auch gut!
    Der Stoff ist toll dafür!
    vlg
    Maren

    AntwortenLöschen