Translate

Montag, 19. Januar 2015

Abschlussbericht Janome Horizon 8900 QCP

Ja mittlerweile kann ich den Namen sogar schon auswendig ;-)
Wobei ich die Maschine noch lange nicht kenne mit ihren ganzen Funktionen und Möglichkeiten.
Meine ersten Eindrücke und Erfahrungen habe ich Euch ja bereits
schon mitgeteilt. Ein klein wenig Neues ist noch dazu gekommen.

Etwas ganz Wichtiges sogar: Der Doppeltransport!

so sieht das Teil aus:



Ich hab mich ehrlich gesagt lange gedrückt, ihn zu testen, weil ich dachte es wäre
etwas kompliziert, war es aber so gaaar nicht.
Er ist schnell und einfach angeschraubt. Auch nicht anders, als würde man
an eine Kombimaschine den Stickfuss anschrauben.
Ich habe den breiten Transportfuss getestet. Und war erstaunt was das doch ausmacht.
Vor allem bei Jersey. Der Stoff wird schon viel gleichmäßiger transportiert, als ohne.
Der Geradstich z.B. sieht dann echt sehr sauber und gleichmäßig aus. 
Was bei anderen Maschinen bei Jersey schon mal unmöglich aussieht.
Man hat damit auch ein besseres Nähgefühl. Das flutscht durch den Stoff, 
weich wie Butter. Fühlt sich echt gut an. Und vor allem bei Nahtkreuzungen
oder anderen Höhenunterschieden merkt man den Unterschied deutlich. 
Da näht die Maschine dann schon recht gleichmäßig drüber, ohne hängen zu bleiben.

Sogar über eine dicke Schicht aus Stoff, Vlies und Papier hat sie wunderbar genäht.
Ich hab eine Hochzeitskarte gebastelt und in die Innenseite Papier
eingenäht, damit man was reinschreiben kann.
Hat wunderbar geklappt:


Was mich aber dann doch mal echt gewundert hat:
Sie schreit NICHT wenn der Unterfaden zu Ende ist!!!!
Das ist echt ein Minuspunkt für mich.....
Ich weiß jetzt nicht, ob man das vielleicht noch irgendwie im Menü 
einstellen könnte, da ich nicht die Zeit gefunden habe, die ganze Anleitung
zu studieren, aber so wie sie bei mir eingestellt war, hat sie keinen Mucks gemacht, 
und plötzlich musste ich feststellen, dass sie gar nicht mehr näht, weil
der Faden aus war. Da hab ich schon erst mal blöd geschaut, muss ich zugeben.
Also bei so einem teuren Gerät darf da so ein Sensor meiner Meinung nach nicht fehlen.
Echt nicht...... tssss.....

Nun gut.....
Das Paspel - an- und ein- nähen hab ich auch noch getestet mit dem
Reißverschlussfuss..... alles wunderbar..... keine Einwände. Hat sie sehr sauber gemacht.


Was ich auch noch unbedingt ausprobieren wollte, war das Absteppen von Overlocknähten auf Jersey.
Mit so manchem Zierstich könnte man sich ja glatt eine Covermaschine sparen...... möchte man meinen.... *lol*.....
Ganz so ist es nicht. Ich hab den Doppeltransport dran gelassen, obwohl da eigentlich
nur Geradstich und einfacher Zickzachstich mit genäht werden sollte, aber das ging ganz gut.
Allerdings muss ich sagen, so 100%ig gleichmäßig wurde meine Naht jetzt nicht. Vor allem
dann vor und nach Quernähten schiebt sich die Naht doch etwas zusammen, oder geht auseinander.
Ob ich da nicht doch unbewusst am Stoff gezuppelt hab...... naja ich wills nicht
total von mir weisen. Ich hab mich schon bemüht den Stoff möglichst in Ruhe zu lassen,
aber wenn man vor der Nahtkreuzung das Gefühlt hat, jetzt bleibt sie hängen, zieht man doch
automatisch etwas am Stoff...... Nun gut, im Großen und Ganzen hat sie die "Fake-Covernaht" ganz ok gemacht, wenn auch nicht perfekt, aber doch merklich besser als so manch günstigeres Maschinenmodell, das ich schon unter meinen Fingern hatte.


Da sieht man den Doppeltransportfuss noch mal in voller Pracht ;-)



Hier die Naht über einer Nahtkreuzung....
ja geht so oder??


Leider leider, trotz Doppeltransport, wellt sich die Naht schon und braucht
ein Bügeleisen. So weit ich es aber mitbekommen habe kann man beim 
Doppeltransport durchaus noch was Einstellen, eine Art Differentialtransport,
damit das dann vielleicht nicht mehr so arg ist. 
Aber auch hier aus Mangel an Zeit....... hab ich es nicht mehr geschafft das auszuprobieren.


Und hier nochmal ein Stück "gute" Naht *lol* :


das hier sieht doch ganz gut aus.

Und hier unten hab ich noch den Freiarm ausprobiert und ein paar Zierstiche
auf ein Röckchen genäht. Hat sie auch gut gemacht.


So...... alles in Allem muss ich sagen, hab ich leider viel zu wenig mit der Maschine ausprobieren können, da ich über Weihnachten und Neujahr echt nähfaul war und mein Nähzimmer kaum betreten habe. Was aber auch mal ganz gut tat und auch mal sein muss. Ich kenn lange noch nicht alle Funktionen, aber diejenigen, die ich im normalen Nähalltag brauchen würde, hab ich fast alle durch.
Bis auf den Knopflochfuss......grrr.... vielleicht, vielleicht.... schaff ich es heute oder morgen noch, den kurz anzuschmeissen...... Am Freitag wird die Maschine wieder eingepackt..... das ist dann.... grins.... je nachdem wann ich diesen Bericht veröffentlichen werden...... gestern gewesen???? *lach*
Naja mal schauen, ob dann der Knopflochfuss noch dazugekommen ist. 
Wenn dann sag ich Euch Bescheid ;-)

Den großen Quilttisch und den Kniehebel hab ich nicht ausprobieren können,
weil auch einfach nicht in meinen Alltag passt. Ich bin eben kein Quilter und brauch sowas 
nicht, oder höööchst selten. Ein Quilterherz würde dieses Zubehör aber höchst glücklich machen, denke ich. Und nun wirds spannend....... meine Wertung..... uiuiui.....

Also:

Wieder meine Bewertungstabelle wie beim letzten Mal:

Optik/Design:


4 kuschelsterndal von 6 möglichen.

Eine kompakte, robuste Erscheinung...... leider ohne optische Highlights.
Wie ich bei meinem Erst-Eindrucks-Bericht schon geschrieben habe, mag ich 
dieses Plastik-Rad nicht. Das sieht mir zu billig aus und fühlt sich auch so an.
Wenn das einen, ich sag mal, "metallischeren" Griff hätte, wäre es um Welten besser.
Was ich aber gut finde, ist das obere Deckelfach, da hat viel Platz und ist übersichtlich aufgeräumt.
Gut, dieser Bewertungspunkt ist schon auch reine Geschmachssache. 
Aber hier bewerte ich eben meinen Geschmack *lol*.


Bedienfreundlichkeit:


5 kuschelsterndal von 6

Wenn sich das Rädchen auch nicht so wertig anfühlt, so ist doch dessen Funktion
äusserst praktisch. Im Handumdrehen ist man beim gewünschten Stich.
Allerdings muss man sich da durchs ganze Stichmenü durchwählen....
Direkte Zahl-Wähl-Tasten haben mir hier gefehlt.
Die anderen Tastenbelegungen konnte ich nicht testen und weiß bis heute nicht wirklich,
wofür die sind. Aber wie man sieht war es für das was ich benötigt habe, auch nicht notwendig ;-)
Anfangs dachte ich: oh Gott!!!! wie funktioniert das alles nur? Aber ich bin recht schnell,
auch ohne Anleitung, dahinter gestiegen..... und für alles Weitere ist ja schließich die
Bedienungsanleitung da.


Funktionen und Möglichkeiten:


Ich sag mal 4 1/2 :-)
Klar, die Maschine bietet viel. Vor allem an Zubehör.
Aber ich hab ein paar Minuspunkte gefunden. 
Mir fehlt ein größerer, farbiger Monitor und dass die Maschine keinen Unterfadensensor hat,
geht meiner Meinung nach bei der Preisklasse gar nicht. Was ich auch nicht so hochwertig fand, ist dass man den Unterfaden am Anfang manuell hochholen muss. Bei anderen Maschinen ist das nicht nötig, da wird der irgendwo auf der linken Seite eingeklemmt und die Maschine holt ihn sich selber hoch. Aber gut, ist wohl auch Gewohnheitssache. Die Direktanwahltasten mit Zahlen haben mir auch gefehlt. Die Stichbreite mit 9mm ist zwar schon ganz ordentlich, da ich aber von meiner Ruby weiß, dass noch breiter auch möglich wäre, hätt ich mich darüber natürlich auch gefreut......aber gut. So ist es schon auch ok. Zumal viele Anfänger-Maschinen nur bis 5 oder höchstens 7 mm gehen.
Der Fadenschneider funktioniert gut und schneidet auch schön knapp ab. Ein Nachschneiden ist eigentlich nicht nötig und der manuelle Einfädler ist auch in Ordnung.
Der große Pluspunkt ist natürlich der mögliche Doppeltransport.
Das ist schon eine feine Sache. Das macht bestimmt auch das Quilten einfacher.
Auch noch ein großer Pluspunkt ist das umfangreiche Zubehör an Füsschen usw....
Was man sich da noch alles dazukaufen könnte..... und vor allem was schon alles dabei ist. Super.
Die Maschine kann bestimmt noch viel mehr, von dem ich in der kurzen Zeit bestimmt noch gar nix mitbekommen habe..... Ich überleg ja grad, ob ich den 5. Stern nicht noch voll machen sollte??? *lach*


Nähergebnisse:


Ich war relativ zufrieden. Bei "normalen" Nähten näht sie echt sehr sauber und ordentlich.
Es sind megaviele schöne Zierstiche dabei.
Das Nähegefühl ist sehr weich und angenehm. Sie ist übrigens auch angenehm in der Lautstärke.
Bei schwierigeren Sachen, wie eben z.B. das Absteppen mit Zierstichen auf Jersey etc.... 
näht sie nicht 100%ig, aber schon besser als manch andere Maschine.
Im Großen und Ganzen war das schon recht gut mit ihr.




So, wenn wir wieder beim schwierigen Preis-/Leistungsverhältnis sind, 
muss ich sagen dass mir für den Preis doch ein paar Sachen gefehlt haben.
Da ich aber nicht weiß, was man sonst noch so für diesen Preis kriegen kann,
ist es auch schwer zu bewerten.... Dazu müsste ich erst viele andere Maschinen kennenlernen.
Vielleicht kann ich diesen Punkt besser bewerten, wenn ich alle Testmaschinen durch habe.


Dann wären wir wieder bei der Kaufempfehlung:

.....Doch.... ja.... schon.

Ich persönlich habe mich allerdings nicht in diese Maschine verliebt, 
ich denke dazu fehlte mir persönlich ein größerer Farbmonitor und der Unterfadensensor.
Und irgendwie ein optisches Highlight. Ja da bin ich sehr tussenhaft *lol*.
Ich würd mir auch ein Auto nach der Farbe aussuchen und nicht nach der Marke oder den Funktionen *lol*

Sollte ein Maschinenkauf dieser Art bei mir anstehen, würde ich mich jetzt aber noch umsehen, 
was in dieser Kategorie noch so aufm Markt ist.
Aber ich muss sagen, ich könnte auch gut mit ihr klar kommen!!!

Wen die Maschine interessiert, der kann sich >>>hier<<< noch über die vielen
technischen Details und alles Weitere informieren.

Und wie auch schon beim letzten Mal, bin ich trotzdem traurig, dass wir uns schon wieder trennen müssen. Kaum fängt man an sich besser kennenzulernen, ist es auch schon wieder vorbei....
*hach*........ sie muss ein Mann sein.....


Ich hätte gern noch ein paar Wochen länger ausprobiert..... aber gut.
Nun bin ich gespannt auf die nächste Testmaschine.

Ich hoffe, euch hat mein Bericht gefallen, und ich konnte ein wenig 
Entscheidungshilfe leisten.

Dann bis bald,
Euer 
kuschelsterndal








Dieser Post steht im Zusammenhang mit der Aktion Supertester vom Nähpark Diermeier
Im Rahmen dieser wurde mir die o.g.Nähmaschine zu Testzwecken kostenlos zeitlich begrenzt zur Verfügung gestellt. Es wird keine Vergütung gezahlt. Es handelt sich somit um einen reinen Produkttest. Der nähPark nimmt keinerlei Einfluss auf die Art der Berichterstattung und die dargestellte Meinung. Es handelt sich um meine persönliche Meinung und die Erfahrungen, die ich mit meinen Vorerwartungen mit der gestellten Maschine gemacht habe.








1 Kommentar:

  1. Oh ich habe ja schon auf Deinen Abschlussbericht gewarten, wenn ich auch nicht die gleiche Maschine habe. Recht gebe ich Dir auf jeden Fall mit dem Piepen beim Unterfaden. Ich habe bislang auch noch nix gefunden, was mir anzeigt, wann der Unterfaden zu Ende ist. Das finde ich auch sehr schade. Ganz gespannt war ich natürlich auf Deinen Bericht zum Obertransportfuß, obwohl ich ihn zwischenzeitlich selbst ausprobiert habe und recht zufrieden war.

    Danke, für den ausführlichen Bericht.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen