Translate

Montag, 19. Oktober 2015

Ich habe mich getrennt - und liebe nun eine Schweizerin!

Ja, genau so ist es. Manchmal kommt es eben im Leben anders als man denkt.
*loooool*
Erst dachte ich ja, ich hab mich in die Pfaff verliebt, hab ich auch ein wenig.
Aber da es mit der Schweizerin dann doch was längerfristiges, stabileres werden könnte,
hab ich mich für sie entschieden!
Und da steht sie nun:


Darf ich vorstellen? Meine neue Freundin, die dicke Elly!
(und sogar mit Stickmodul, und das obwohl ich nieee wieder eine Kombimaschine wollte)



Aber erst mal ganz von Vorne, wie es überhaupt dazu kam:



Wir hatten ja letztes Wochenende das Vergnügen, uns beim Nähpark Diermeier in Cham zu treffen.
Viele von Euch sind ja schon ganz gespannt auf meinen Bericht.
Was soll ich sagen? Es war einfach suuuuper. So lustig und unterhaltsam, so interessant und lehrreich...... einfach toll. Ich durfte viele liebe Leute kennenlernen.
Es war für mich ja eigentlich (fast) das erste Mal, dass ich so "richtige Blogger" *lol* so ganz "in echt" getroffen habe. Ich war schon ein wenig aufgeregt. Aber es waren echt alle soooo lieb und meistens genauso verrückt wie ich.

Erst dachte ich schon, ich kann gar nicht hinfahren, weil ich mir den Abend davor entweder den Magen verdorben hatte, oder gar eine kurzzeitige Magen-Darm-Grippe überleben musste. Aber ich hatte wohl schon soviel Adrenalin im Blut, dass ich nach ein paar Stunden des Leidens relativ schnell wieder fit war. Und das war auch gut so.


 In Cham angekommen, hat man auch schon den roten  Teppich für uns ausgerollt ;-) 


Das ist Kerstin. Ein süßer kleiner Punk-Zwerg in schwarz-bunt.
Zum Knutschen!


Ihr Label kennt ihr bestimmt eh.....
total cool drauf gestickt.....
naja, sie hat ja auch die größte Stickie von uns allen.


gebastelt haben wir auch noch schnell was für das Nähpark-Team....
da fällt mir ein.... ich hab mein Foto vergessen *sorry*


Das fescheste Mädl im Dirndl kam allerdings von ganz hoch oben im Norden....
Timda!


Eine tolle Goodie-Tüte bekamen wir auch geschenkt!


Da kann man schon mal kurzeitig an Reizüberflutung leiden... 


Frau Regenbogenbuntes in eigenem Design ;-)
gibts übrigens noch hier zu kaufen: *Alles-für-Selbermacher* (AffiliateLink)



Alles so schön bunt hier! 


Es ist wirkich sehr, sehr schade, dass es die großen Berninas nicht auch in so hübsch gibt.
Ich mag das sehr.... aber die 3er ist mir nun wirklich zu klein. *schnüff*


Es wurde viel diskutiert und gefachsimpelt und geblödelt.....


Das ist Annelie von Ahoi! Was für eine süße Maus!


Das war als Eingangsdeko aufgebaut..... da hat aber jemand laaaange dran gestickt!


Nochmal unser roter Teppich von innen....


Die Monster-Quilt-Maschine..... faszinierend..... die bräuchte ein eigenes Zimmer.....ähm... Stockwerk *lol* 


Emma! Nicht beim Frühstücken sondern beim Basteln....  ;-)


Allerhand kleine Kunstwerke waren zu besichtigen....


und schöner Schnickschnack....


von den Garnrollenwänden hatte ich einen richtigen Farbflash....
da hätt ich am liebsten bei jedem ein Röllchen ins Körbchen fallen lassen....



ein wahres Einkaufsparadies..... böse böse böse.....


Die ganz große Bernina ist schon auch was Feines...... muss aber leider ein Traum bleiben....



Nach einer kurzen und lustigen Ansprache vom Chef...


gings auf zur Führung durch den ganzen Nähpark....... und der ist grooooß!





Der Herr über die ganz großen Stickies!


joah, wenn ich mal reich bin, ne...?

und hier eine "nackte" Brother! Ganz interessant, wie die so von innen aussieht.



Und hier wurden "unsere" Testmaschinen in einem extra Raum aufgebaut:


tja, das wäre sie fast geworden, meine Pfaff..... aber ich hab mich dann doch für was größeres entschieden. Sie war zwar echt gut, und hatte alles was ich wollte, aber irgendwie hat mir noch das Herzklopfen gefehlt.


Nachdem wir alle Räume durchlaufen hatten, inklusive Büros, die wir eigentlich nicht sehen sollten *lol*, wurden wir noch zum Aussenlager transportiert:


Und zwar vom Chef persönlich *lol*..... Denise, Anja und ich haben uns gleich ins
Chefauto gewuchtet, hahaha...... 




wieder zurück von unserer Tour wurde noch viel getestet und ausprobiert:




und nach dem Kaffeetrinken ging es dann kurz zurück ins Hotel, warm einpacken, und dann ab zur Stadtführung durch Cham.


Frau Julibuntes war auch fleißig am Knipsen.







oh hier neben Nette sieht man noch Sabrina von "am liebsten sorgenfrei"



unser Stadtführer war sehr bemüht ;-) 










So und das hier war die legendäre Garage, in der alles anfing mit dem Nähpark....
unglaublich, wie das Unternehmen auf die kurzen Jahre gewachsen ist.


Nach der Stadführung und ein paar Erfrierungen sind wir dann in einem gemütlichen Wirtshaus eingekehrt und wurden sehr nett unterhalten. Nach ein paar Bier wurde es immer lustiger.
Und nach einer Nacht im Hotel und gutem Frühstück ging es dann wieder zurück zum Nähpark und zur Hausmesse. Da haben wir dann alle nochmal kräftig geshoppt und das ein oder andere (ungeplante) Schätzchen mit nach Hause genommen.
Eigentlich, ja eigentlich war mein Plan die Pfaff Performance und dann wollt ich noch eine kleine, gebrauchte Zweit-Stickmaschine für den Laden dazu haben.

Aber wie schon oben erwähnt wurde es dann die große Schweizerin samt Stickmodul.
Wie ich in meinem Bernina-Bericht damals schon geschrieben hatte:
Da host halt was Gscheits!

Und das auschlaggebende Argument, dass ich mir doch das Stickmodul dazugekauft habe war (neben dem tollen Angebot natürlich), dass man bei dieser Bernina auch den Freiarm fürs Sticken nutzen kann, dank einer Ausbuchtung am Stickaggregat. Das heißt, ich kann damit problemlos fertig genähte T-Shirts und noch so allerhand besticken, was normalerweise sehr umständlich wäre.

Leider leider hatte ich bisher immer noch keine Zeit, dieses auch zu testen, da bei mir
momentan im Lädchen gut was los ist, aber ich will mich ja nicht beschweren, gell.

So, kurzum:
Es war wirklich ein traumhaft schönes Wochenende.
Sehr lustig, sehr nett, mit ganz arg lieben Menschen.
Mein großes Dankeschön an das ganze Nähpark-Team, das sich so unglaublich
viel Mühe machte, uns eine schöne Zeit zu bescheren.
Vielen Dank an den Chef, Herrn Diermeier und an die liebe Petra, das laufende Nählexikon.

Ich werd Euch bestimmt bald wieder mal besuchen kommen!




Euer 
kuschelsterndal





Kommentare:

  1. Jaja, der bähmische Wind... man sieht, dass es bei der Stadtführung kalt war...
    Das hast du alles sehr schön geschrieben und ich würd das so unterschreibven (mit einer Ausnahme, dass es bei mir die Pfaff geworden ist; mein Herz hat gebubbert ;) )
    Schon, dich mal in echt getroffen zu haben; auch wenn die Zeit eigentlich viel zu kurz war!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Lieeeeben Dank für Deinen Bericht! Auch wenn ich nun ein bisschen enttäuscht bin, dass Du Dir eine Bernina zugelegt hast, wo mich doch Dein Bericht vor einer ganzen Weile zu Pfaff gebracht hat, grins.

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Pfaff hast du sicherlich auch eine gute Wahl getroffen. Ich hab die Bernina auch nur genommen, weil das Angebot sehr gut war. Normalerweise könnt ich mir die auch nicht einfach so leisten und hätte dann auch die Pfaff genommen.
      ;-)

      Löschen
  3. Was für ein toller Bericht und soooo viele Fotos, total schön!
    Und so was, ich war NICHT in dem verbotenen Zimmer, schäm Dich!
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen