Translate

Samstag, 6. August 2016

Ich mach mal kurz pieeeep!

Ich hab schon lange nix mehr von mir hören lassen, ich weiß.
Zum Einen brauch(t)e ich einfach eine Pause vom Nähstress und ich war auch nicht wirklich 
in Stimmung wegen dem Hochwasser und allem was so passiert ist.
Zum Anderen kommen jetzt auch noch die Sommerferien dazu, und in meinem Nähzimmer
zu Hause ist es im Sommer auch immer unerträglich heiß, also geht da momentan nicht 
wirklich viel. 
Aber gestern Abend hat mich die Lust gepackt. Einfach mal was zu Nähen, ohne es zu "müssen".
Ich hab nämlich auch allen Stoffvernäh-Gruppen Adieu gesagt, in denen ich so war.
Weil mir einfach alles zu viel wurde. Klar, liebe ich die neuen (geschenkten!!) Stoffe sehr, wer würde das nicht tun. Aber ich konnte mit dem Druck nicht mehr wirklich umgehen, immer was tolles abliefern zu müssen. Tolle Fotos machen, bearbeiten, posten, dies und das.......
Tja also hab ich mich selber von diesem Druck (den ich mir schon selbst machte, nicht die anderen) befreit und bin überall ausgestiegen.
Und ich muss sagen, es tut gut. Sehr gut sogar. Ich fühl mich wieder frei und unbelastet.
Kein Stress, kein muss, kein soll......
Einfach durchatmen und das tun was man selber möchte.
Fühlt sich sehr gut an.
Erst dachte ich, ich kann nicht ohne diese Gruppen sein, denn wenn ich nicht mitmache, dann bin ich nichts..... einfach nicht dabei..... unter den "besten"..... Hört sich jetzt blöd an, ja ich weiß.
Aber ich war immer sehr stolz drauf, bei den (vielleicht) besten Mädels der Nähszene mitnähen zu dürfen. Es war mir immer wichtig, dabei zu sein, abzuliefern, Lob zu kassieren..... 
Tja, bis einem plötzlich alles genommen wird, wofür man so lange gearbeitet hat. Und dann merkt man plötzlich, was wirklich wichtig ist. 
Ich sollte nicht immer nur für andere arbeiten, sondern für mich selber. Mir ist aufgefallen, dass ich so gut wie gar keine Designbeispiele für meine eigenen Stoffe genäht habe. Dafür war eigentlich nie Zeit. Geschweigedenn, dass ich überhaupt ein paar meiner Stoffe selber vernäht hätte, eigentlich kaum. Also musste nun was anders werden. Also nähe ich nun für mich. Einfach so, oder auch für meinen Laden, oder für Fotos meiner Stoffe, oder Stoffe die ich mir privat gekauft habe, einfach weil ich sie so toll fand...... mal sehen, ich hab ja grad erst wieder damit angefangen. Ich hab ja jetzt wochenlang überhaupt nicht genäht. Aber langsam wirds wieder mit der Nählust. Und wie gesagt, gestern Abend hatte ich plötzlich Bock ein Kleidchen zu nähen.
Einer meiner liebsten Sommerkleidchen-Schnitte ist ja die Amia von Kibadoo. 
So eine wollte ich schon lange mal wieder nähen. 
Ich hab nicht lange überlegt welchen Stoff ich nehme, ich hab einfach einen genommen, der da grad so da lag, ganz oben auf dem Haufen (den ich endlich mal aufräumen sollte *hust*), und dann hab ich auch gar nicht lange überlegt was dazu passt sondern einfach nach dem nächst besten gegriffen, der mir gefallen hat. Bestickt mit einer Zwergenschön-Datei "Mixomagic", die ich mir auch schon länger gekauft hatte, und dann gings los. Meine zu-Hause-Stickmaschine hat leider eine Macke, deshalb musste ich ganz viel fluchen unterm Sticken und ein paar Mal wieder von vorne beginnen, aber letztendlich wars dann gegen 1 Uhr morgens fertig *lol*. 
Das erste Kleid in Gr. 128, das ich für meine Puppe genäht habe........ HILFE jetzt ist sie groß. 

Und das ist das Ergebnis:







Schnitt: Amia von Kibadoo
Stickdatei: Mix-o-Magic und Fairy Pilze von www.zwergenschoen.com


So, schön wenn du es bis hierher geschafft hast.
Nun bin ich auch schon am Ende meines heutigen Posts...... 
Ich hoffe, du schaust mal wieder vorbei.

Bis bald,
Euer kuschelsterndal

Kommentare:

  1. Super, dass Du nun das machst was DIR wichtig ist!!! Ich bin eher stille Leserin und schaue viel auf Deinem Blog und Deine Sachen sind wirklich immer total toll!! Kann gut nachvollziehen, was Du geschrieben hast und deswegen umso besser, dass Du dich "frei" gemacht hast! :-) Ich bin weiterhin auf Deine Werke gespannt! ;-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderhübsches Kleidchen. Bin gespannt welche Stoffe Du als nächstes vernähst.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich lese ja schon ganz lange deinen Blog und ich bewundere immer wie toll deine Sachen sind. Aber es tat auch gut deine ehrlichen Worte zu lesen, die Kehrseite des "Ruhms" tolle Stoffe vernähen zu dürfen für diverse Anbieter. Denn ich frage mich das schon länger - ich nähe ja auch viel, wenn es nach meinem Mann geht, sogar sehr viel ;-) - aber ich weiß nicht ob ich auf so vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzen könnte und dann meinen Ansprüchen gerecht werden könnte.

    Ich freue mich auf viele weitere Werke von dir, die einfach aus der Lust aufs Nähen entstanden sind.

    Liebe Grüße,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. So nach und nach kommen alle "Alten" wohl an den Punkt ;)
    Ich bin ja längst aus allem raus, einfach weil sich das Leben weiterentwickelt und verändert hat und diese ganze virtuelle Welt einfach nicht (mehr) wichtig ist. Für mich zumindest.
    Superschönes Kleid und unfassbar, wie groß die Maus geworden ist!
    Sei lieb gegrüßt
    Simone ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ein total tolles Kleid hast du genäht! Ich spüre in ihm fast die Leichtigkeit, die dich nach deinem Entscheid umgibt (auch wenn das mit dem Sticken nicht so geflutscht hat....).
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Kleidchen! Und schön, dass du ganz ohne Stress und Druck Lust hast zu nähen (wenn ich bei vielen von euch "Großen" vermehrt den Stress rauslese, bin ich manchmal dann doch froh ein kleines Lichtlein unter den Nähbloggern zu sein und nach Lust und Laune zu nähen oder auch nicht..)

    LG
    Corina (die immer wieder gerne bei dir reinschaut)

    AntwortenLöschen