Translate

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Meine JAKKE aus Wollwalk

Als ich die "JAKKE" von Evli´s Needle sah, musste ich den Schnitt gleich runterladen.
Gut der ist eigentlich nicht für sooooo dicke Stoffe gedacht, aber ich hab mich einfach getraut und eine Nummer größer zugeschnitten.
Nunja schlank macht er jetzt nicht grad, also meiner, mit dem dicken Stoff. Ich hätt wohl doch die normale Größe nehmen sollen, dann säße er an den richtigen Stellen etwas knackiger. Aber warm ist er und ich mag den Wollwalk recht gerne. Die Kapuze hab ich zur langen Zipfelkapuze abgewandelt, was mir aber leider nicht so gelungen ist, wie ich es gerne gehabt hätte. Sie fällt nämlich nicht so schön wie ich wollte. Die ist so buckelig. Hm..... ich hab sie eh zweimal abgeändert, aber besser hab ich es dadurch auch nicht gemacht. 
Hat jemand Tipps für eine Zipfelkapuze, die so richtig schön fällt?
Gefüttert hab ich den Mantel nicht, aber das Ding ist viel wärmer als man glaubt. Und solangs nicht schneit oder regnet, wird das jetzt mein Rest-Herbst-Begleiter.
Sohnemann hat noch schnell Fotos für mich gemacht, damit ich heute Nacht noch RUMSEN kann.










Ja und jetzt wird es wieder spannend, ob ich dran denke, den Beitrag bei RUMS zu verlinken. Manchmal gelingt mir das ja auch erst drei Wochen später oder so.... *lach*

Nu denn,
bis dann
Euer
kuschelsterndal


Kommentare:

  1. Der ist richtig toll! Ich mag das letzte Foto super gerne! Du siehst toll aus! Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus Sandra!
    Ich hab mir vor Jahren auch mal einen Walkmantel genäht.
    Einfach nur eine Lage reinen Schurwollwalk.
    Ich habe den Mantel den kompletten Winter getragen!
    Lediglich bei Wind und starkem Schnee/Regen nicht.
    Ansonsten hielt er mollig warm!
    GLG Marina

    AntwortenLöschen