Translate

Montag, 22. Mai 2017

Overlocken mit Handstickgarnen

Ich hab schon wieder rumprobiert mit der Bernina L460 vom Nähpark ;-) 
Dieses Mal mit Madeira Mouliné Handstickgarn. Und ich muss sagen, das klappt super. Bisher eigentlich am Besten von allen aussergewöhnlichen Garnen die gerade getestet habe. Es ist in etwa so von der Konsistenz her wie dünnes Baumwollhäkelgarn, aber mehrfach gefacht, also nicht gezwirnt, sondern die Fäden wären leicht teilbar. So wie man es eigentlich beim Handsticken oft braucht. Aber trotzdem wollte ich es einfach ausprobieren. Ich muss zugeben, wirklich wirtschaftlich ist es nicht, denn in so einer Packung sind gerademal 10 Meter Garn enthalten. Da kommt man knapp um ein Röckchen rum und dann ist schon Ende. Da ich im Laden ja einen ganzen Ständer voll davon habe, hat mich das jetzt nicht abgehalten. Ich sag mal so, wenn man mal was ganz besonderes will, und eine ganz bestimmte Farbe, kann man sich das für diesen Effekt schon mal kaufen. Aussehen tut es jedenfalls toll. Ich habe mal ein Jolly-Röckchen von Farbenmix genäht, das ich *hüstel!!* schon vor ca. 2 Jahren zugschnitten hatte und es seit dem auf meinem Ufo-Haufen lag. Nun ist meine Tochter schon so groß, dass er ihr passen müsste, drum durfte er jetzt zum Leben erweckt werden *lach*.

Dieses Garn habe ich benutzt und wieder in den Obergreifer eingefädelt:

Dieses Mal habe ich die Fadenspannung beim Obergreifer auf 3 gehabt, den Rest auf 4, beim rosa Wellensaum hatte ich die Stichlänge auf 2 und den Diff auf 0,7. Unten beim blauen Rand das selbe nur mit Stichlänge 4 und ungedehnt genäht.


Vor allem bei solchen Jerseyröckchen kann man ja wunderbar mit solchen Effekten spielen.


Mal sehen, was mir als nächstes so einfällt. Aber jetzt muss ich erst mal wieder ein paar Tage arbeiten, aber wenn ich wieder Zeit finde, teste ich mal Sockenwolle! Da freu ich mich schon drauf! 

Bis bald,
Euer kuschelsterndal

Kommentare:

  1. Das ist ja eine interessante Idee. Hast Du das Garn dann vorher auf eine Spule gespult?
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin! Nein, ich hab das so aus der Packung laufen lassen. Das ging echt gut. Die Packung selbst hab ich hinten einfach in einen Stiftebecher eingeklemmt. LG Sandra

      Löschen